Home   

Kontakt oss

 

           reidar@ruden.dk

 

             lise@ruden.dk

 

        charlotte@ruden.dk

 

           kevin@ruden.dk

 

       alexander@ruden.dk

 

 

Linker

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Familien Ruden`s Våpenskiold
 

 

- Ruden - Peenemunde

- Ferie i området

- Feriehus tyskland

 

 

 

 

 Der Ruden ist eine Insel in der Mündung des Peenestroms vor der zu Mecklenburg-Vorpommern gehörenden Ostseeküste.
 

 Der Ruden war vor dem Allerheiligensturmhochwasser 1304 Teil einer vermutlich durchgehenden Landverbindung
 zwischen Usedom und der zu Rügen gehörenden Halbinsel Mönchgut. Seit dem 17. Jahrhundert wurde er von Dänen
 und Schweden als Zoll- und Lotsenstation genutzt.

 In den folgenden Jahrhunderten wurde die Insel durch die Meeeserosion ständig, vor allem an der Nordküste, kleiner.
 Noch um 1700 betrug die Fläche der Insel das dreifache der heutigen Fläche. Während des Sturmhochwassers von 1872  
 wurden an der Ostküste etwa 20 bis 26 Meter weggespült. Am Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Ruden in zwei
 Teilezerrissen. Danach begann man ab 1894 mit dem Aufbau eines Schutzwalles, um die Insel als Lotsenstützpunkt zu
 erhalten. Nach einem weiteren Sturmhochwasser im Jahr 1904, die wiederum Landverluste zur Folge hatte, wurden die
 Schutzdeiche weiter verstärkt. Heute schützt ein Ringdamm den Nordteil der Insel und im Süden verhinderen eingebrachte
 Betonrippen drohende Abspülungen.

 Während des Zweiten Weltkrieges errichtete die Wehrmacht auf dem Ruden einen Flugbeobachtungsturm, von dem aus
 die Flugbahnen der im nahe gelegen Peenemünde abgeschossenen Raketen beobachtet werden konnten.

 Der Ruden gehört seit 1925 zum Naturschutzebiet Peenemünder Haken, Struck und Ruden.

 Die Insel, die von derzeit zwei Einwohnern bewohnt wird, verfügt über einen kleinen Hafen, der zumeist von Sportbooten
 oder Tagesausflüglern, die sich mit Fischerbooten aus dem Krösliner Ortsteil Freest übersetzen lassen, angelaufen wird. 
 Jährlich führt das Einwohnerehepaar tausende Besucher über die Insel.

 Rechtlich gesehen gehört der Ruden zur Gemeinde Kröslin. Der Ruden ist eine deutsche Grenzübergangsstelle.

 Auf der Insel Ruden werden Bienenvölker gezüchtet, da aufgrund der widrigen Umweltverhältnisse ausgeschlossen
 werden kann, dass sich die Population mit anderen Bienenvölkern vermischen kann.

 

 

 

    Engelsk tekst

The Ruden is an island in the delta of the Peenestoms before the Baltic Sea coast belonging to Mecklenburg -
Western Pomerania.

The Ruden was before all sanctifying tower all this 1304 part of a probably going through land connection between Usedom and the peninsula monk property belonging to ruegen.

Since that 17. Century it of Danes and Sweden were used as tariff and pilot station. In the following centuries the island became smaller by the Meeeserosion constantly, particularly at the north coast. Still around 1700 the surface of the island amounted to the three-way of the today's surface. During the storm flood of 1872 at the east coast about 20 to 26 meters was away-rinsed. At the end 19. Century became the Ruden in two partialtore up. Afterwards one began at 1894 with the structure of a protection barrier, in order to receive the island as pilot base. After a further storm flood in the year 1904, which entailed again land losses, the schutzdeiche were continued to strengthen. Today a ring dam protects the northern part of the island and in the south their brought in concrete ribs threatening rinsing off.

During the Second World War the armed forces on the Ruden established a flight observation tower, from which the flight paths could be observed in close lain Peenemuende shot rockets.

The Ruden belonged since 1925 to nature protection-offer Peenemuender hooks, Struck and Ruden. The island, which is inhabited from at present two inhabitants, had a small port, that mostly of sport boats or Tagesausflueglern, which can be translated with fischerbooten from the Kroesliner local part Freest, one starts. The inhabitant married couple thousands visitors leads annually across the island.

Legally seen the Ruden belongs to the municipality Kroeslin. The Ruden is a German border crossing point. On the island Ruden are bred bee colonies, since due to adverse environmental conditions it can be excluded that the population can mix itself with other bee colonies.

 

  

    Bilder

   

Copyright ® 2007 Ruden.dk